Anmeldung für Happy nJU Year 2019

 

Die Anmeldung für unser Happy nJU Year 2019 ist geschlossen!

⇒ Hier gibt es alle Infos! ⇐

 

Wir freuen uns auf euch!

Willkommen

Tilman Kuban ( © Giso Bammel/ CDU in Niedersachsen)
Tilman Kuban

Herzlich Willkommen auf der Website der Jungen Union Niedersachsen. Der Jugend eine Stimme in der Politik verleihen – darin sehen wir unsere Aufgabe. Mit fast 10.000 Mitgliedern ist die Junge Union Niedersachsen die größte parteipolitische Jugendorganisation zwischen Ems und Elbe, zwischen Harz und Meer. Als selbständige Vereinigung der CDU bieten wir der jungen Generation im Alter zwischen 14 und 35 Jahren die Möglichkeit, ihre Ideen aktiv in den politischen Entscheidungsprozess einzubringen.

Die Junge Union Niedersachsen versteht sich dabei als Motor der CDU und ist der Stachel im Fleisch der Union. Wir geben uns nicht damit zufrieden, bloße Plakatkleber zu sein, sondern vertreten unsere Meinung zu allen wichtigen politischen Themenfeldern – von der Bildungspolitik über die Finanz- und Wirtschaftspolitik bis hin zur Sicherheitspolitik. Zahlreiche Mitglieder der Jungen Union Niedersachsen engagieren sich in Räten, Kreistagen und Parlamenten für die Interessen der jungen Generation und stehen als Ansprechpartner gerne zur Verfügung.

Wer mehr über uns und unsere Ziele erfahren möchte, der findet auf unserer Website zahlreiche Möglichkeiten sich zu informieren. Bei uns macht Politik richtig Spaß! Diejenigen, die uns einmal näher kennenlernen möchten, laden wir gerne zu unseren Veranstaltungen ein. Schaut einfach einmal vorbei!

Bis dahin wünsche ich viel Vergnügen beim Surfen auf unseren Seiten!

Das neue Streitross ist da!


create with flickr badge.

Neuigkeiten

  • Abschaffung der Pflegekammer jetzt!

    06.01.2019 17:23
    (Kommentare: 12)

    Sie steht in der Kritik. Nicht nur aufgrund der aktuell zu hoch ergangenen Beitragsbescheide für die Pflegekräfte hat eine Online-Petition zur Abschaffung bereits mehr als 38.000 Unterstützer. Der Koalitionsvertrag der Großen Koalition in Hannover sieht eine Evaluierung der Pflegekammer für das Jahr 2020 vor. Dies hält die Junge Union für zu spät: „Wenn für die Kammer erst einmal Personal mit mehr als 50 Vollzeitstellen eingestellt ist, wird diese Behörde niemals rückabgewickelt und bleibt ewig nur das Bürokratiemonster ohne Kompetenzen“, meint der JU-Landesvorsitzende Tilman Kuban. Ministerin Reimann habe festgestellt, dass die Kammer so nicht funktioniert, also sollte sie die Evaluierung vorziehen und am besten direkt abschaffen, so Kuban weiter.

    Weiterlesen ...
  • Junge Union sieht Merz vorne

    03.12.2018 16:54
    (Kommentare: 0)

    Die Delegierten des ersten digitalen Niedersachsentags haben eine Entscheidung getroffen. Sie präferieren Friedrich Merz als nächsten CDU Bundesvorsitzenden. Er setzte sich dabei gegen seine Herausforderer Annegret Kramp-Karrenbauer und Jens Spahn durch, die gleichauf dahinterlagen. Spahn schnitt in der Gunst des Nachwuchses mit mehr als 20% allerdings deutlich besser ab als in den bisherigen Umfragen.

    Weiterlesen ...
  • Wer soll der nächste CDU-Bundesvorsitzende werden?

    30.11.2018 15:00
    (Kommentare: 8)
    Tilman Kuban

    Bevor am 07. Dezember 2018 die Delegierten des CDU-Bundesparteitags in Hamburg über die Wahl eines neuen Bundesvorsitzenden abstimmen, wird die Junge Union Niedersachsen ihren Delegierten eine Orientierung der jungen Generation mit auf den Weg geben. So läuft ab heute (Freitag, 30.11.2018) der erste „digitale JU-Niedersachsentag“ in der Geschichte der Jugendorganisation.

    Weiterlesen ...
  • Wolf beißt Mann in Niedersachsen

    28.11.2018 19:00
    (Kommentare: 0)
    Henrike Börstling

    Am heutigen Vormittag wurde im Landkreis Rotenburg in Niedersachsen ein Mitarbeiter der Gemeinde Tarmstedt von einem Wolf gebissen, während er Arbeiten an einem Zaun durchführte. Der Mann erlitt leichte Verletzungen.

    Seiner Aussage nach biss das Tier ihm in die Hand, während weitere Tiere des Rudels einige Meter Abstand hielten. Aktuell wird durch das Umweltministerium geprüft, ob es sich bei dem Tier tatsächlich um einen Wolf gehandelt hat. Ein Arzt bestätigte aber bereits, dass es sich um einen hundeähnlichen Biss handelt.

    Weiterlesen ...